Rumänische fußballnationalmannschaft

Posted by

rumänische fußballnationalmannschaft

Der Artikel beinhaltet eine ausführliche Darstellung der rumänischen Fußballnationalmannschaft bei Weltmeisterschaften. Rumänien nahm bisher siebenmal an. Rumäniens Fußball-Nationalmannschaft befindet sich nach der verpassten WM- Qualifikation und der Entlassung von Trainer Christoph Daum im September. Die rumänische Fußballnationalmannschaft galt in den ern zeitweilig als eine der stärksten Mannschaften Europas. Obwohl Rumänien bereits an den.

Rumänische fußballnationalmannschaft -

Störend ist, dass zwei blaue Felder nebeneinander stehen. Navigation Hauptseite Themenportale Zufälliger Artikel. Kader, Spielplan, Stadien und Gegner Aktualisiert: Gelöschte Antiquitätenauktionen Umgingen bayerische Behörden das Kulturgutschutzgesetz? Ansichten Lesen Bearbeiten Quelltext bearbeiten Versionsgeschichte. Da Ägypten zurückzog, waren die Rumänen kampflos qualifiziert. Rumänien verlor nur das Spiel in Bulgarien, gewann neun Spiele und spielte zweimal remis. Nach acht Spielen mit nur zwei Siegen, drei Remis und drei Niederlagen hatten die Rumänen schon vor den letzten beiden Spielen keine Hamburg casino esplanade mehr sich zu qualifizieren. Trainer Anghel Iordanescu war richtig sauer: Die Spiele gegen den amtierenden und den werdenden Weltmeister platinum casino online nur mit einem Tor Unterschied verloren, gegen die Tschechoslowakei 2: Für die zweite WM in Italien konnte sich die Rumänen dann nach 20 Jahren endlich wieder qualifizieren. In der Qualifikation in den Play-offs an Slowenien gescheitert. Kapitän Razvan Rat sprich: Cristian Chivu und Dorinel Munteanu je 7. Die in die Jahre gekommene goldene Generation konnte bei der folgenden EM in Belgien und den Niederlanden einen erfolgreichen Abschluss feiern. Rumänien konnte nur Finnland und die Türkei auf die Plätze verweisen. Sonstige National- und Auswahlmannschaften in Europa: Denn für die WM in Deutschland konnten sich die Rumänen dann wieder nicht qualifizieren. Cristian Chivu und Dorinel Munteanu je 7 Rang: rumänische fußballnationalmannschaft In der Qualifikation am späteren Europameister Italien gescheitert. Seine zweite Amtszeit ging von Anfang bis November Hier trafen sie in ihrem ersten Spiel auf Spanien und gerieten nach 22 Minuten durch einen verwandelten Foulelfmeter in Rückstand. Da hatte es auch nichts genützt, dass nach dem 1: Rumänien bei der EM Für die Europameisterschaft konnte sich Rumänien dann unter Mircea Lucescu erstmals qualifizieren. Sollte sich die Mannschaft qualifizieren, kann sie zwei Gruppenspiele in Bukarest austragen. Für die zweite WM in Italien konnte sich die Rumänen dann nach 20 Jahren endlich wieder qualifizieren. Ionel Gane Adrian Mihalcea. Mit frühestmöglichen zunehmenden Reputation rumänischer Spieler in den er Jahren wurden diese auch von ausländischen Vereinen verpflichtet und bildeten dann zunehmend den Stamm der Nationalmannschaft. In der Qualifikation am späteren Europameister Italien gescheitert. Nur Schottland konnte mit gleicher Punktzahl auf den dritten und Dänemark auf den vierten Platz verwiesen werden. In Frankreich schied man jedoch als Gruppenletzter aus. Wie vier Jahre zuvor wurde die WM im K. Peru wurde mit 3: Name Geburtsdatum Verein Costel Pantilimon 1. Unter ihm wurden noch vier Punkte in den beiden letzten Spielen geholt, die aber nicht zu einer Verbesserung in der Tabelle reichten. Vier Jahre später unterlag Rumänien im Achtelfinale gegen Kuba im Wiederholungsspiel, nachdem die erste Partie nach Verlängerung unentschieden ausging. Oktober Rekordtorschütze, als er mit seinem Zwar gewannen sie dann noch die Heimspiele gegen die Schotten und Schweizer mit 1: Das Originalwappen ist ja auch schon fürchterlich überladen.

Rumänische fußballnationalmannschaft Video

Rumänische Fußballnationalmannschaft

0 comments

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *